Archiv

Archive for Juni 2009

Renovieren – es kann los gehen

Nachdem wir gestern das erste Mal alleine durch unser Haus gehen konnten, haben wir gleich die ganzen Räume vermessen, damit wir in der kommenden Woche Fußböden, Tapete sowie Farbe besorgen können. Die Duschtüre haben wir auch gleich bestellt.
Heute geht es auch schon los mit Tapeten ablösen. Eine Arbeit, die mir so überhaupt nicht zusagt, aber man freut sich ja dann doch, wenn es im Anschluß hübsch aussieht 🙂

Kategorien:Umzug Schlagwörter: ,

Umzug ins Haus – es ist nicht alles Gold, was glänzt

26. Juni 2009 1 Kommentar

Kaum ist der Urlaub vorbei, fängt der Streß schon wieder an. Vor vier Monaten hatten wir angefangen, uns nach einem Haus umzusehen, vor allem wegen idiotischen Nachbarn in der Hausgemeinschaft, aber auch für unsere Hunde, die einem schönen Garten bestimmt auch den Vorzug geben würden. Ursprünglich wollten wir kaufen, mussten aber schnell feststellen, dass alle Objekte unter 150000 € stark renovierungsbedürftig sind oder irgendwo in der Pampa liegen. Zufällig wurde uns ein Haus zur Miete angeboten, ein Flachdachbungalow aus den 70ern. Und das Beste, hier dürfen auch zwei Hunde zu Hause sein 🙂

Bei der Besichtigung war Iris schon hellauf begeistert und wollte es mieten. Mein Enthusiasmum hielt sich dagegen etwas in Grenzen, hier gibt es ja nur „Steinzeit“-Internet. Na ja, damit hab ich mich dann abgefunden, denn unser Kaminofen darf schließlich auch mit. Für die Vermieter ist es absolut kein Problem, dass wir einen Außenkamin installieren wollen. Gestern dann die böse Überraschung – der Kaminkehrer wird einen Außenkamin nicht genehmigen, das wäre zu nah am Wald 😦 . Komisch, der Nachbar gegenüber hat einen, der ist auch nicht weiter von den Bäumen weg. Gott sei Dank darf der gute Mann nicht darüber entscheiden, ob ich denn nun meinen Grill anfeuern darf oder nicht.
Damit nicht genug, jetzt fangen die kleinen Probleme beim Einrichten an. Die Dusche hat keine Duschtür und auch kein Standardmaß, das heißt, Sondermaßanfertigung, was natürlich extra kostet. Klar könnte man sagen, dann nehm doch einen Duschvorhang, aber die sind doch immer so anhänglich. Die Küche ist das nächste Problem. Erstens ist sie sehr klein und zweitens hat die auch an jeder Wand entweder eine Tür oder ein Fenster. Wie will man denn da genügend Schränke unterbringen, vor allem, weil die Waschmaschine auch noch da rein muss, da sonst nirgends ein Anschluß vorhanden ist. Außerdem liegt der Abwasserkanal höher als der Keller, man bräuchte also ein Hebewerk, wenn man sie in das Untergeschoß stellen möchte.
Desweiteren haben sich wohl die Nachbarn schon erkundigt, was da denn für Hunde einziehen. Jetzt hoffen wir mal, dass das im positiven Sinne gemeint war. Nicht dass es schon Ärger gibt, wenn die mal bellen.

Mal sehen, was sonst noch für Überraschungen auf uns warten. Ab dem Wochenende können wir mit dem Renovieren beginnen.

Kategorien:Umzug Schlagwörter: , , , ,

Flugpate werden (Teil 2)

Wie versprochen berichte ich jetzt über die Flugpatenschaft aus einem Nicht-EU-Land, der Türkei.

Am Flughafen in Antalya ging beim Check-In alles zügig über die Bühne. Die Tierschützer vor Ort kümmern sich um alles. Man nimmt dann die Papiere für das jeweilige Tier (Hund oder Katze) in Empfang und bewahrt sie im Handgepäck auf. In Deutschland angekommen (in unserem Fall in Stuttgart) geht man dann zur Sperrgepäckausgabe und holt die Tiere ab. Danach kommt man am Zoll vorbei. Dort wurden bei uns die Papiere für die beiden Hunde genauestens unter die Lupe genommen. Natürlich war nichts zu beanstanden und wir konnten die Hunde an den örtlichen Tierschutz übergeben.

Wie man sieht, ist es ganz einfach, eine Flugpatenschaft zu übernehmen. Ich hoffe, dass durch diese positiven Erfahrungen, die wir gemacht haben, sich noch weitere Menschen dazu bereit erklären, den Tieren aus dem Ausland zu helfen.

Urlaubsvorbereitung

5. Juni 2009 1 Kommentar

Heute wird wohl ein sehr stressiger Tag. Morgen früh um 9:30 Uhr geht es los, wir fahren für 14 Tage in die Türkei.

Es muss noch Wäsche gewaschen werden, die Wohnung muss noch in einen ordentlichen Zustand gebracht werden und die Tiere müssen noch salonfähig gemacht werden für ihren „Urlaub“. Die drei Meerschweinchen kommen bei einer Kollegin unter und Cosmo und Shiva dürfen in eine Hundepension mit einem schönen großen Garten 🙂 . Für Auslauf ist neben den Gassigängen also in vollem Umfang gesorgt.
Die Koffer werden aber erst heute abend gepackt, wenn alle Vierbeiner schon untergebracht sind. Sonst guckt der Cosmo immer so traurig.

Also, dann mal auf in den Kampf 😉

Kategorien:Türkei Schlagwörter: , , ,

Schöner Spaziergang

Gestern hatten wir Besuch von Iris‘ Eltern und haben zusammen einen schönen Spaziergang gemacht.
hundefrenzels

Trotz des schönen Wetters war kaum jemand unterwegs. Zuerst gingen wir zum See, damit Cosmo seine obligatorische Runde schwimmen kann 🙂
cosmo003
im Anschluß geht er dann seinem zweiten Hobby nach, er buddelt, was das Zeug hält 😉
cosmo004
Shiva beobachtet das Ganze lieber aus sicherer Entfernung
shiva001
Zwischendurch müssen die Hunde auch mal brav liegen bleiben zum Fotoshooting 🙂
hunde001
hunde002
Danach darf natürlich auch noch getobt werden, bevor wir wieder den Heimweg antreten.

Kategorien:Meine Hunde Schlagwörter: , , , , , , ,